ÜLU!?!

Diese Woche habe ich ÜLU, das heißt überbetrieblicher Unterweisungslehrgang an der Handwerkskammer in Passau. Am Montag hatten wir die Einweisung zur Tischkreissäge. Warum ÜLU? Hier werden grundlegende Unfallverhütungsmaßnahmen erklärt und geschult. Da wir als Schreiner mit doch sehr gefährlichen Maschinen umgehen müssen und diesen Umgang fachmännisch lernen müssen ist diese Schulung besonders wichtig. Ohne diese Schulung ist eine Zulassung zur Gesellenprüfung nicht möglich. Der Lehrgangsleiter erklärte uns auch, dass z.B. wir ohne Schutzhose nicht mit der Motorsäge arbeiten dürfen.

Mal schnell nach München

Am Mittwoch war ich mit meinem Kollegen Andy in München. Wir haben zuerst eine Terrassen-Schiebetür repariert. Da waren wir schnell. Innerhalb von 20 min erledigt. Und dann sind wir weiter nach München-Grünwald. Dort haben wir in zwei Dachnischen Regale eingebaut und ich hab bei einer Zimmertür Leisten rundum befestigt.

P.S.: Heute hab ich 2 Lamborghini, 1 Ferrari und etliche Porsche gesehen, und das alles in nur einer Straße :D

Kleiner Nachschub

Ich war zwar bei der Auslieferung des Altholzbettes nicht dabei, doch hat mein Chef, Markus Renaltner, mir ein paar Fotos von dem Bett geschossen.
Es wurde in einem Haus in Bad Füssingaufgestellt. Für Altholz gibt es spezielle Holzlieferanten, die sich darauf spezialisiert haben. Nicht jedes alte Holz lässt sich so schön verarbeiten. Das von uns verarbeitete Holz war aus dem 19. Jahrhundert. Das Bett wurde nicht verschraubt, die Alubeine wurden mit Hilfe einer Gewindestange in das Holz eingedreht. Sieht doch einladend aus, oder?