Thalhofer Preis 2018

Digitalisierung im Schreinerhandwerk

Der Fachverband Schreinerhandwerk Bayern lobte erneut zusammen mit den Georg Thalhofer oHG den mit insgesamt 13.500 € dotierten Innovationspreis des bayerischen Schreinerhandwerks aus. Während des Festaktes beim bayerischen Schreinertag in Oberammergau wurden die Preisträger des Thalhofer-Preises in den Kategorien Betriebe bis 10 Mitarbeiter, Betriebe über 10 Mitarbeiter und Innungen gewürdigt. Stefan Thalhofer, der Stifter des Preises, Konrad Steininger, der Präsident des Fachverbands Schreinerhandwerk Bayern und Hans Kastl, Jurymitglied und Vorsitzender im Ausschuss Öffentlichkeitsarbeit/Marketing ehrten die Nominierten.


DIE GEWINNER IM ÜBERBLICK

Betriebe bis 10 Mitarbeiter:
1. Platz – Schreinerei Holzer, Rettenberg (SI Allgäu)
2. Platz – Gerhard Huber Werkstätte für Einrichtungen, Kissing (SI Aichach-Friedberg)
3. Platz – Mathi Hoffer GmbH, Neumarkt (Einzelmitglied)

Betriebe über 10 Mitarbeiter:
1. Platz – Schreinerei Beer GmbH, Wolfersdorf (SI Freising)
2. Platz – Brack Wintergarten GmbH & Co. KG (SI Allgäu)
3. Platz – ASEwohnkultur Gerald Asenkerschbaumer, Tittmoning (SI Traunstein)

Innungen
1. Platz – Schreinerinnung Allgäu
2. Platz – Schreinerinnung Traunstein
3. Platz – Schreinerinnung Nürnberg

Die Digitalisierung hält Einzug in den Schreinerbetrieben. Die vielen Bewerbungen für den Thalhofer Innovationspreis 2018 zeigen, dass sich die Betriebe bereits intensiv mit dem Thema auseinandersetzen. Zahlreiche sowohl kleine als auch größere Schreinereien präsentieren ihre Erfolge und Verbesserungen, die sie durch digitale Vernetzung im Unternehmen bereits erzielt haben.