Bayern 1-Wohnzimmertour 2013 - Gewinner freuen sich über den „Schreinerwürfel“

Claudia Koreck mit Band im Wohnzimmer der Familie Krämer (© BR 2013/Markus Konvalin)
Kam aus der Metropole Hamburg ins beschauliche Münnerstadt: Stefan Gwildis (© BR 2013/Max Hofstetter)
Zum Glück singen die Wise Guys a capella – für Instrumente wäre hier nämlich kein Platz mehr gewesen! (© BR 2013/Markus Konvalin)
Wie alle Gewinner entschied sich Laura Krämer – hier mit ihrer Lieblingskünstlerin Claudia Koreck – für den massiven, aus einem Stück gefertigten „Schreinerwürfel“ (© BR 2013/Max Hofstetter)
Würfelübergabe in Unterfranken: v.l. Andreas und Andrea Halboth, B1-Moderatorin Ulla Müller und Obermeister Werner Paltian (© BR 2013/Max Hofstetter)
Auf die Familie Feistl freut sich über ihren „Schreinerwürfel“, den sie vom stellvertretenden Obermeister Wolfgang Seifried (r.) zusammen mit Moderator Stephan Lehmann (Mitte) überreicht bekam. (© BR 2013/Max Hofstetter)

Unvergesslich! Die drei Familien, die in den Genuss dieser unvergleichlich persönlichen Konzerte gekommen sind, schwärmen sicherlich noch lange davon. In diesem Jahr präsentierten die bayerischen Innungsschreiner die Bayern 1-Wohnzimmertour und brachten den Gewinnern zusammen mit dem Bayerischen Rundfunk neben den Künstlern auch noch ein einzigartiges Möbelstück in deren Zuhause: den "Schreinerwürfel".

Drei ganz persönliche Konzerte
Stefan Gwildis spielte am 11. April sein Privat-Konzert in Münnerstadt in Unterfranken, den Auftakt machte Claudia Koreck am 3. April in Rosenheim. Die Wise Guys verausgabten sich stimmlich zum Finale am 25. April in einem unvergesslichen Konzert in Neustadt an der Waldnaab. In den Wohnzimmern der drei ausgelosten Familien fanden ganz besondere Begegnungen zwischen Musikern und ihren Fans statt. Die Künstler traten hautnah vor den Gewinnern und ihren eingeladenen Freunden auf und nahmen sich im Anschluss reichlich Zeit für Fotos, Autogramme und Gespräche mit den Gastgebern.

Start mit Claudia Koreck
Claudia Koreck eröffnete am 3. April in Rosenheim die diesjährige Ausgabe der Bayern 1-Wohnzimmertour. Laura Krämer hatte sich für das exklusive Konzert beworben und damit das große Los gezogen. All ihre Lieblingstitel spielte Claudia für die Oberbayerin und ihre Familie und Freunde.

Grooven mit dem Soulman
"Ich schwebe immer noch auf Wolke sieben", sagte Sänger Stefan Gwildis nach seinem Konzert in Unterfranken. Andrea und Andreas aus Münnerstadt hatten das Wohnzimmerkonzert gewonnen und für ein absolutes Wohlfühl-Ambiente für den Hamburger gesorgt. Ganz begeistert war der Sänger vom selbstgeplanten Holzhaus der Halboths. Eine ganze Stunde rockte er und spielte mit Familienvater und Architekt Andreas eine neue Nummer.

Die Wise Guys in der Oberpfalz
"Gänsehaut pur, dafür gibt es einfach keine Worte", Michael Feistl war schlichtweg sprachlos. Seine Lieblingskünstler waren trotz Tour-Stress extra von Köln nach Neustadt an der Waldnaab gereist. Ganz ohne Instrumente, aber mit stimmlicher Urgewalt überzeugten die Wise Guys mit all ihren Hits wie "Deutsche Bahn", "Radio" und "Lauter".

Besonderes Schmankerl
Im Mittelpunkt dieser Aktion stand natürlich die Begegnung von Fans und Künstlern. Nichtsdestotrotz waren die Freude und die Wertschätzung der Gewinner groß, als sie von Vertretern der örtlichen Innungen ihren "Schreinerwürfel" überreicht bekamen: Obermeister Johann Weigl, SI Rosenheim, Obermeister Werner Paltian, SI Bad Kissingen und stv. Obermeister Wolfgang Seifried, SI Nordoberpfalz. Denn er ist mehr als nur ein einzigartiges Erinnerungsstück an einen einzigartigen Abend. Alle drei Familien hatten sich vorab im Internet bereits intensiv über die Aktion der Innungsschreiner informiert und im Vorfeld mit ihren Freunden diskutiert, welche Version des Würfels zukünftig ihr Wohnzimmer schmücken soll. Der massive Eichenholzwürfel, den sich schließlich alle drei Familien ausgesucht haben, ist so raffiniert gestaltet, dass er mit jeder seiner sechs Oberflächen eine andere Funktion erfüllt, und ist gleichzeitig so hochwertig verarbeitet, dass er in jedem Wohnzimmer ein absoluter Blickfang ist.