Elementare Möbel

Zehn innovative Ideen

Staatsminister Helmut Brunner und der Vizepräsident des bayerischen Schreinerhandwerks Bernhard Daxenberger zeichneten zehn bayerische Innungsschreiner für ihre herausragenden Leistungen beim diesjährigen Wettbewerb Holz aus Bayern aus.

Staatsminister Helmut Brunner (Mitte stehend), FSH Vizepräsident Bernhard Daxenberger (ganz rechts), die Waldkönigin Anna Maria Oswald (2. v. re, sitzend) und alle Teilnehmer am Wettbewerb Holz aus Bayern

Welche innovativen Ideen sich mit dem heimischen Werkstoff Holz realisieren lassen, zeigt alljährlich ein Wettbewerb, den das Forstministerium gemeinsam mit dem Fachverband Schreinerhandwerk Bayern durchführt. Diesmal waren es zehn besonders gelungene Möbelstücke, die Forstminister Helmut Brunner und der Vizepräsident des Bayerischen Schreinerhandwerks, Bernhard Daxenberger, auf der „Heim + Handwerk“ in München auszeichneten. Unter dem Motto „Elementare Möbel“ hatten die Schreiner ihrer Kreativität und Vielseitigkeit wieder freien Raum gelassen und ausgefallene Stücke geschaffen – von der schwebenden Apfelbaum-Kommode über den modularen Raumteiler bis hin zum Wasser-Sessel. „Ganz gleich, ob aus Eiche, Esche, Fichte oder Lärche – kein Material ist so individuell wie Holz und sorgt für mehr Abwechslung bei der Gestaltung von Innenräumen“, sagte der Minister bei der Preisvergabe. Möbel aus Holz seien zeitlos, wertbeständig und sorgten für natürliches Raumklima. Darüber hinaus sei die Verwendung von Holz ein aktiver Beitrag zum Klimaschutz.

Ein Preisgeld von jeweils 1.000 Euro erhielten Josef Öttl (Schreinerei Öttl) aus Lenggries (SI Miesbach Bad Tölz Wolfratshausen), Wolfgang Sachs (Pluspunkt Holz e. K.) aus Münchberg (SI Hof-Wunsiedel) und Max Wiest (Schreinerei Wiest) aus Altenstadt (SI Neu-Ulm). Eine Belobigung und 500 Euro gab es für Stefan Opperer (Opperer GmbH) aus Rohrdorf (SI Rosenheim) und Richard Siegler (Schreinerei Siegler) aus Hahnbach (SI Amberg). Ausgezeichnet wurden auch Dieter Häfele (Schreinerei Häfele) aus Mindelheim-Westernach (SI Memmingen-Mindelheim), Karl Kirschner aus Titting (SI Eichstätt), Michael Ruppert aus Nürnberg, Michael Pratsch von der Schreinerei Schmid aus Peißenberg (SI Oberland) und Daniel Therstappen (Schreinerei Therstappen) aus Uffing (SI Oberland).


Expansion (Preisträger)

Die klare, einfache, also elementare Form des Möbelstücks steht im Vordergrund. Es besteht aus Einzelelementen, die aufgebrochen und neu angeordnet werden können. So entsteht die „Expansion“. Das Möbel ist dadurch in verschiedenen Formen und Wohnbereichen einsetzbar.

Dieses elementare Möbel ist aus Rüster gefertigt.

Bild: Baumgart/StMELF

Pluspunkt Holz e. K
Ansprechpartner: Wolfgang Sachs
Kirchenlamitzer Str. 96
95213 Münchnberg


Apfelbaum (Preisträger)

Die Kommode ist ein elementares Möbelstück, das hier mit dem Grundelement Licht kombiniert wird. Um die Verbindung von Licht und Luft aufzunehmen, steht sie nicht am Boden, sondern schwebt. Dieser Effekt wird verstärkt durch den horizontal gegliederten Korpus und das links und rechts ausstrahlende Licht.

Dieses elementare Möbel ist aus einem Apfelbaum gefertigt.

Bild: Baumgart/StMELF

Schreinerei Öttl
Ansprechpartner: Josef Öttl
Auweg 11
83661 Lenggries


Schuhschrank (Preisträger)

Der Schuhschrank - ein grundlegendes und bedeutendes Möbelstück zumindest für viele Frauen. Hier ist er ausgeführt in Verbindung mit den verschiedenen Elementen. Erde, Feuer, Holz, Wasser und Metall, die auch in der gestalterischen Umsetzung zahlreiche Assoziationen mit der Natur zulassen.

Dieses elementare Möbel ist aus Eiche gefertigt.

Bild: Baumgart/StMELF

Schreinerei Wiest
Ansprechpartner: Max Wiest
Ringstr. 16
89281 Altenstadt


Das puristische Elementarmöbel (Belobigung)

Ein klares, einfaches, genaues und exaktes Möbel, das vielfältig einsetzbar ist. Als Sitzbank, Liege, Fernrohr, Sprachrohr, Höhle, Ablage; es ist zum Hinsetzen, Rasten, Drauflegen, Durchschauen, Aufbewahren, Runterrutschen, Querlegen, Versteck spielen….

Dieses elementare Möbel ist aus Kiefer gefertigt.

Bild: Baumgart/StMELF

Opperer GmbH
Ansprechpartner: Stefan Opperer
Thalmann 7
83101 Rohrdorf


Bücher! Elementar! (Belobigung)

Bücher sind elementar für Geist und Seele und werden in diesem außergewöhnlichen Möbel präsentiert. Der Baum ist nicht nur ein Grundelement der Natur, er übernimmt in dieser nahezu ursprünglichen Form eine neue Funktion in der Wohnung. Elementar und notwendig in vielerlei Hinsicht.

Dieses elementare Möbel ist aus einer Winterlinde gefertigt.

Bild: Baumgart/StMELF

Schreinerei Siegler
Ansprechpartner: Richard Siegler
Im Gewerbegebiet 18
92256 Hahnbach


Kraft der Elemente

Die Form des Sideboards ist auf das Wesentliche reduziert und so entsteht ein elementares Möbel. Der Stein auf der massiven Eichenplatte symbolisiert die Erde. Sie ist metaphorisch nicht nur Ursprung des Holzes, sondern gibt ihm auch seine außergewöhnliche Form.

Dieses elementare Möbel ist aus massiver Eiche gefertigt.

Bild: Baumgart/StMELF

Michael Ruppert
Ansprechpartner: Michael Ruppert
Otto-Kraus-Str. 10
90411 Nürnberg


Wellenreiter

Geformt ist der Sessel wie fließendes Wasser – ein kühles und erfrischendes Element, das durch die Farbgebung noch betont wird. In diesem bequemen und schwungvollen Sessel findet man Erholung und Entspannung.

Dieses elementare Möbel ist aus Linde gefertigt.

Bild: Baumgart/StMELF

Schreinerei Schmid
Ansprechpartner: Michael Pratsch
Wörther Str. 123
82380 Peißenberg


Infinitely Paravent

Der Paravent hat einen elementaren und modularen Aufbau. Hauptbestandteil sind die Elemente aus heimischen Massivholz. Vertikale Stangen verbinden sie mit den Glaselementen. Zusätzlich kann der Paravent mit Folien und Stoffen je nach Nutzung variiert bespannt werden. Dadurch dient er nicht nur als Sichtschutz oder Raumteiler.

Dieses elementare Möbel ist aus unterschiedlichen Hölzern einheimischer Baumarten gefertigt.

Bild: Baumgart/StMELF

Schreinerie
Ansprechpartner: Daniel Therstappen
Rigistr. 5
82449 Uffing


Die Oase

Basis dieses Objekts sind das Holz und die vier Elemente: Feuer, Metall, Wasser, Erde. Diese leiten sich unmittelbar von der Natur ab und stehen in Beziehung zu einander. Die Oase nimmt alle fünf Bestandteile auf und bringt somit die Natur ins Zuhause.

Dieses elementare Möbel ist aus unterschiedlichen Hölzern einheimischer Baumarten gefertigt.

Bild: Baumgart/StMELF

Schreinerei Kirschner
Ansprechpartner: Karl Kirschner
Mühlweg 5
85135 Kaldorf


Der Tisch

Eines der elementarsten Möbel einer Wohnung ist der Tisch. Er ist Treffpunkt, Arbeitsplatz, Spielplatz oder Kommunikationszentrale der Familie. Groß, schnörkellos und bei Bedarf sogar zerlegbar.

Dieses elementare Möbel ist aus Eiche gefertigt.

Bild: Baumgart/StMELF

Schreinerei Häfele
Ansprechpartner: Dieter Häfele
Schwabenstr. 39
87719 Mindelheim-Westernach