Betriebsvergleich

Für das Schreinerhandwerk wird im zweijährigen Turnus ein Betriebsvergleich durchgeführt. Während für das gesamte Bundesgebiet mit 195 teilnehmenden Betrieben ein leichter Rückgang festzustellen ist, hat sich die Zahl für 2014 in Bayern auf 62 Betriebe gesteigert. Damit stellt Bayern fast ein Drittel der teilnehmenden Unternehmen. An dieser Stelle bedankt sich der FSH Bayern deshalb ausdrücklich bei den Mitgliedern, die ihre Daten für diesen Betriebsvergleich zur Verfügung gestellt haben.

Die Teilnehmer erhalten eine 30-seitige Kommentierung ihrer individuellen Zahlen und haben damit eine wichtige Hilfestellung für die täglichen Aufgaben zur Leitung des Betriebes in der Hand und können einen aktuellen Kennziffernvergleich für das Rating bei der Hausbank vorlegen.

Für fast alle betriebswirtschaftlichen Kennzahlen kann gegenüber dem zuletzt für das Jahr 2012 durchgeführten Vergleich eine positive Entwicklung festgestellt werden. Die wirtschaftlichen Kennzahlen des Schreinerhandwerks haben sich seit der Jahrtausendwende kontinuierlich verbessert.

Die Betriebe werden in vier Größenklassen eingeteilt:

Größenklasse I: bis 4,9 Beschäftigte
Größenklasse II: bis 9,9 Beschäftigte
Größenklasse III: bis 19,9 Beschäftigte
Größenklasse IV: über 20 Beschäftigte

Nachfolgend werden die wichtigsten Ergebnisse des Bundesbetriebsvergleich 2014 kommentiert (sichtbar nur nach Login):

  • Finanzierung
  • Rentabilität
  • Leistungsstruktur

Die Broschüre „Bundesbetriebsvergleich 2014 im Tischler- und Schreinerhandwerk“ ist ab sofort bei der Schreinerservice Bayern GmbH erhältlich. Exklusiv für Innungsmitglieder gilt hier der stark vergünstigte Preis. Bestellen Sie online hier oder per E-Mail (service@schreiner.de).