Bayerischer Holztreppentag

29. Oktober 2015 - Baurechtliche Fragen und Statikthemen


Treppen sind wichtige Bauteile innerhalb von Gebäuden. Holztreppen erlauben neben der Erfüllung der baurechtlichen Vorgaben auch gestalterische Vielfalt oder Extravaganz. Mit dem Bayerischen Holztreppentag werden wichtige Themen aufgegriffen und Raum für Erfahrungs- und Gedankenaustausch geboten.


Wangentreppe im Versuchsaufbau: Über Druckzylinder werden die erforderlichen Mindestkräfte aufgebracht.

Der diesjährige Bayerische Holztreppentag findet am 29. Oktober 2015 in Nürnberg statt. Da baurechtliche Aspekte und Fragestellungen zur Statik zunehmen, liegt der Fokus der diesjährigen Tagung auf diesen beiden Punkten. Als Referenten konnten versierte Experten gewonnen werden.

Die Tagung beschäftigt sich mit den Vorgaben der bayerischen Bauordnung zu Treppen und den damit verbundenen Anforderungen und Grenzen für Holztreppen.

Der anerkannte Treppensachverständige Prof. Dr. Ing. Robert Kanz wird in die Standsicherheitsnachweise für Holzwangentreppen einführen und auf die besonderen Aspekte der Befestigung von Holzwangentreppen eingehen.

Das Anmeldeformular finden Sie hier

In dem Zuge wird auch die Bedeutung und die Anwendung des „Regelwerk Handwerkliche Holztreppen“ erörtert. Da neben der handwerklichen „Regelwerkstreppe“ auch eine Wangentreppe mit Zulassung existiert, wird diese – als DHTI-Wangentreppe bezeichnete – Variante gezeigt und vorgestellt.

Das Thema Oberfläche steht bei Treppen hoch im Kurs. Wie mit decopaintkonformen Lacken optimale Ergebnisse erzielt und Oberflächenmängel vermieden werden können ist ebenso Tagungsinhalt wie juristische Fragestellungen bei Lieferung und Einbau von Treppen. Für alle Unternehmer, die im Holztreppenbau tätig sind, ist aufgrund der Brisanz der Themen eine Teilnahme am Bayerischen Holztreppentag unverzichtbar.