< Bayer gewinnt Deutsche Meisterschaft
25.01.2018 Kategorie: Innungen

Neuer Eignungstest für Jugendliche


Zum Schreiner geboren?
Neuer Eignungstest für Jugendliche


Die Arbeit mit Holz und anderen modernen Werkstoffen – für viele Jugendliche ein Traumjob. Doch mancher Traum ist schnell geplatzt, wenn die Wirklichkeit Einzug hält. Der Beruf des Schreiners ist attraktiv und anspruchsvoll gleichermaßen. Aus diesem Grund bietet der Verband einen Eignungstest an, den Betriebe und Innungen unter dem Motto „born2bschreiner.de“ einsetzen können.

Schreiner haben umfangreiche Anforderungen zu erfüllen. Dafür werden räumliches und logisches Denken, mathematisches Verständnis, Kreativität sowie Gefühl für Formen und Farben. Der rund einstündige Test ist freiwillig und kann z. B. in Betrieben mit Praktikanten und Bewerbern oder von Innungen bei Schulaktionen eingesetzt werden. Er umfasst Aufgaben aus den Bereichen Mathematik, räumliches Vorstellungsvermögen, technisches Grundverständnis, Rechtschreibung und Allgemeinwissen. Auch die Konzentrationsfähigkeit wird geprüft. Der Test gibt Auskunft über die prinzipielle Eignung, verdeutlicht die vielfältigen Anforderungen und weist auf Wissenslücken hin.  Natürlich ist er nicht als Ausschlusskriterium zu verstehen, sondern kann begabte Jugendliche in ihrem Interesse für das Schreinerhandwerk bestärken, Wackelkandidaten anspornen oder neues Interesse für den Beruf wecken.

Durch die schulische Leistung, den Test, das persönliche Gespräch und bestenfalls ein Praktikum entsteht ein Gesamtbild, das zu einer idealen Stellenbesetzung beiträgt. Der Eignungstest 2018 steht zum Download im geschützten Mitgliederbereich (Bereich Aus- und Weiterbildung) zur Verfügung.