Einbruchschutz lohnt sich

Aktuelle Statistik

Die Zahl der Wohnungseinbrüche hat sich auf dem Stand des Jahres 2015 eingependelt, nachdem sie zuvor um rund neun Prozent zurückgegangen war. Die aktuelle Statistik des Bayerischen Landeskriminalamts zur sicherheitstechnischen Prävention im Jahr 2016 belegt außerdem die hohe Wirksamkeit mechanischer Sicherungen bei Türen und Fenstern.


Mit 7.470 gelungenen oder versuchten Einbrüchen – zehn weniger als im Vorjahr – ist Bayern beim Einbruchsrisiko Schlusslicht im Vergleich zu anderen Bundesländern. Der von Einbrechern angerichtete Gesamtschaden stieg hingegen bayernweit um fast 16 Prozent auf über 206 Millionen Euro. Dies deutet auf eine stärkere Professionalisierung der Täter hin.

Stellen, an denen Einbrüche gescheitert sind. Daten: Bayeriscches Landeskriminalamt, Statistik 2016. Grafik: FSH Bayern
Sicherungseinrichtungen an Gebäuden. Daten: Bayeriscches Landeskriminalamt, Statistik 2016. Grafik: FSH Bayern

Mechanische Sicherung zahlt sich aus

Der Trend, dass Einbrecher zunehmend an den eingesetzten Sicherheitstechniken scheitern, setzt sich fort. Bei 47,1 % aller entdeckten Einbrüche bleibt es beim Versuch. Die Investition in geeignete Sicherungstechnik hat sich somit gelohnt. Die Auswertung der verhinderten Einbrüche zeigt, dass mechanische Sicherungen deutlich effektiver als Einbruchmeldeanlagen arbeiten. Auffallend ist, dass Einbruchsversuche an Haustüren häufiger scheiterten als Versuche an Fenstern. Denn die Haustüre ist traditionell als „Aushängeschild“ deutlich besser gesichert ist. Zum anderen lassen Fenster in schwer einsehbaren Bereichen dem Täter auch oft mehr Zeit.

Das Fenster ist immer noch die größte Schwachstelle in Wohnräumen. Im ungesicherten Zustand lässt es sich verhältnismäßig leicht öffnen. Im Bereich Neu- oder Umbau kann mit einbruchhemmend klassifizierten Fenstern relativ einfach vorgebeugt werden.

Nachrüsten lohnt sich

Welche Maßnahmen sind jedoch bei bestehenden Gebäuden möglich? Gerade der Schreiner ist als Experte für Holzfenster der ideale Ansprechpartner für die Fensterertüchtigung und berät bei allen Fragen zum Einbruchschutz. Den Schreiner in Ihrer Nähe finden Sie hier.


Das könnte Sie auch interessieren

Ungebetene Gäste bleiben draußen

Nachrüsten von Türen und Fenstern.

mehr

Sanieren mit Holz spart bares Geld

Die Welt ist laut geworden. Und hektisch.

mehr