Schreinerakademie

Die Schreinerakademie Bayern bietet allen Schreinern die Möglichkeit, sich im Rahmen von kleinen Einheiten fortzubilden. Veränderte Märkte, neue Technologien oder zeitgemäße Unternehmensführung sind nur einige der Punkte, die den Schreiner heute herausfordern. 

Vorteile durch Bildung

Mit einem flexiblen und attraktiven Seminarangebot bietet die Schreinerakademie maßgeschneiderte Fortbildungsangebote für das Schreinerhandwerk. 

Die Anmeldeformulare finden Sie bei jeder Seminarbeschreibung oder direkt hier zum Herunterladen . Füllen Sie das Formular bitte aus und faxen Sie es unterschrieben an die Schreinerakademie Bayern, Fax-Nr.: 089-545828-50.

Falls Sie kein passendes Angebot finden, kümmern wir uns gerne um Ihre "Wunschseminare". Bitte schicken Sie uns dazu eine Nachricht per E-Mail.

Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier.

Aufgrund der Corona-Pandemie finden Seminare der Schreinerakademie mit Einschränkungen statt.

Die hier angebotenen Seminare werden unter Einhaltung der geltenden Corona-Hygienebestimmungen durchgeführt.


Programm der Schreinerakademie

06.10.2020 - 07.10.2020
Weichering
08:30 - 16:30 Uhr
Anmeldeschluss 22.09.2020
Referenten Karl-Heinz Volk (Volk Sicherheitstechnik)
Gebühr pro Teilnehmer 495,-€ | Nichtmitglieder 660,-€ (jeweils zzgl. MwSt.)
Übernachtungskontingent vor Ort zum selber buchen
Teilnehmerzahl mind. 10, max. 12 Personen
Veranstaltungsnummer SEM-15-2020
Öffnungstechniken für Türen und Schlösser
Vielgefragtes Praxisseminar wieder im Angebot

Mit dem Wissen um das Öffnen von Türen und Schlössern können Schreiner eine zusätzliche Leistung anbieten und als Dienstleister am Markt agieren. Mit diesem Zweitagesseminar erlernen die Teilnehmer grundlegende, häufig angewandte Öffnungstechniken und erhalten einen Überblick auch über seltene Vorgehensweisen.

Im Seminar wird u.a. das Öffnen von unverriegelten Einfachfalz- und Doppelfalztüren, von Türen mit defektem Schloss, verriegelten Türen und von Fenstern behandelt. Auch ausgefallene Techniken wie Picking oder Aufklopfen von Fenstern bei Fehlstellung des Griffes werden demonstriert. Ein wesentlicher Bestandteil des Seminares sind die praktischen Übungen. Hier wird das erlernte Wissen über die zerstörenden und zerstörungsfreien Öffnungstechniken durch intensives praktisches Training vertieft. Natürlich wird auch auf rechtliche Grundlagen und eine mögliche Preisgestaltung bei zukünftigen Aufträgen eingegangen. Der Referenten ist ein versierter Spezialist, dessen Wissen auf einer 30-jährigen Öffnungspraxis beruht.

Jetzt anmelden

 

 

13.10.2020
Bayern Mitte
09:30 - 17:00 Uhr
Anmeldeschluss 29.09.2020
Referenten Jürgen Gerhartz (Gerhartz Gesellschaft für Unternehmensentwicklung mbH)
Gebühr pro Teilnehmer 230,- € | Nichtmitglieder 390,- €
(jeweils zzgl. MwSt.)
Teilnehmerzahl mind. 12, max. 15 Personen
Veranstaltungsnummer SEM-16-2020
Engpass Arbeitsvorbereitung
Vermeidung von Schwachstellen in der Organisation

Die Digitalisierung der Arbeitsprozesse in der Arbeitsvorbereitung (AV) schreitet durch die Einführung von BDE, CAD und CNC immer schneller voran und bestimmt zunehmend über die Gesamtproduktivität des Unternehmens.

Die momentane Anforderung an die Arbeitsvorbereitung besteht darin, diese Marktdynamik in bestehende Prozesse mit neuen Methoden zu integrieren und gleichzeitig eine reibungslose Produktion unter Berücksichtigung der Wirtschaftlichkeit zu garantieren. Unser Seminar vermittelt praxisgerechtes Fachwissen, um die Arbeitsvorbereitung mit höchster Effizienz und Wirtschaftlichkeit zu gestalten.

Seminarschwerpunkte:

>      Stellung und Strukturen der AV in neuen Organisationsformen

>      Der effiziente und sichere Informationsfluss

>      Vom Angebotspreis zur Auslastungsplanung

>      Betriebliches Zeitmanagement – Beschaffungsplanung von Information und Material

>      Nutzung bestehender Arbeitsmittel durch intelligente Verknüpfung

>      Wie viel Standardisierung ist sinnvoll und notwendig

>      Qualifizierungsanforderungen der AV-Mitarbeiter

Bei diesem Seminar mit Workshop Charakter ist der intensive Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmer ein wesentlicher Bestandteil. Die Gruppenstärke ist deshalb auf 15 Personen limitiert. Eine schnelle Anmeldung sichert Ihre Teilnahme.

Jetzt anmelden

14.10.2020
online
18:00 - 19:30 Uhr
Anmeldeschluss 13.10.2020
Referenten Schreinermeister Walter Schrödl (FSH Bayern)
Gebühr pro Teilnehmer kostenfrei
Teilnehmerzahl max. 30 Personen
AsS - Arbeitssicherheit im Schreinerhandwerk
Online-Einführungsveranstaltung

Die fachgerechte Erstellung einer Gefährdungsbeurteilung ist eine zentrale Grundlage für die Implementierung und Umsetzung der Maßnahmen zur Arbeitssicherheit im Unternehmen. Daher hat der Fachverband Schreinerhandwerk Bayern (FSH Bayern) das Projekt AsS – Arbeitssicherheit im Schreinerhandwerk gestartet. Dabei werden für die praxisnahe Umsetzung der umfangreichen gesetzlichen Anforderungen Materialien und Hilfestellungen entwickelt, die exklusiv den Mitgliedsbetrieben zur Verfügung stehen. Diese Unterlagen werden laufend ergänzt. Neu ist, dass vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie nun auch die notwendigen Einführungsveranstaltungen online als Webinar angeboten werden. Diese sind kostenfrei, finden ab Oktober 2020 statt und sind von der Teilnehmerzahl auf 30 Personen begrenzt. Dadurch wird sichergestellt, dass auch in diesem Format von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Fragen gestellt werden können und eine Diskussion möglich ist. Da es nur begrenzte Kapazitäten gibt, ist es sinnvoll, sich möglich rasch für die rund 1,5-stündigen Veranstaltungen anzumelden.

Technische Voraussetzungen sind ein internetfähiger PC mit Kamera, Mikrofon und Lautsprecher. Wichtig ist die Verwendung eines modernen Internetbrowsers (Firefox, Google Chrome, Safari, Microsoft Edge). Nach erfolgter Anmeldung erhalten die Teilnehmer die entsprechenden Einwahldaten.

Jetzt anmelden

 

22.10.2020
online
18:00 - 19:30 Uhr
Anmeldeschluss 21.10.2020
Referenten Schreinermeister Walter Schrödl (FSH Bayern)
Gebühr pro Teilnehmer kostenfrei
Teilnehmerzahl max. 30 Personen
AsS - Arbeitssicherheit im Schreinerhandwerk
Online-Einführungsveranstaltung

Die fachgerechte Erstellung einer Gefährdungsbeurteilung ist eine zentrale Grundlage für die Implementierung und Umsetzung der Maßnahmen zur Arbeitssicherheit im Unternehmen. Daher hat der Fachverband Schreinerhandwerk Bayern (FSH Bayern) das Projekt AsS – Arbeitssicherheit im Schreinerhandwerk gestartet. Dabei werden für die praxisnahe Umsetzung der umfangreichen gesetzlichen Anforderungen Materialien und Hilfestellungen entwickelt, die exklusiv den Mitgliedsbetrieben zur Verfügung stehen. Diese Unterlagen werden laufend ergänzt. Neu ist, dass vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie nun auch die notwendigen Einführungsveranstaltungen online als Webinar angeboten werden. Diese sind kostenfrei, finden ab Oktober 2020 statt und sind von der Teilnehmerzahl auf 30 Personen begrenzt. Dadurch wird sichergestellt, dass auch in diesem Format von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Fragen gestellt werden können und eine Diskussion möglich ist. Da es nur begrenzte Kapazitäten gibt, ist es sinnvoll, sich möglich rasch für die rund 1,5-stündigen Veranstaltungen anzumelden.

Technische Voraussetzungen sind ein internetfähiger PC mit Kamera, Mikrofon und Lautsprecher. Wichtig ist die Verwendung eines modernen Internetbrowsers (Firefox, Google Chrome, Safari, Microsoft Edge). Nach erfolgter Anmeldung erhalten die Teilnehmer die entsprechenden Einwahldaten.

Jetzt anmelden

 

27.10.2020
online
17:00 - 18:00 Uhr
Anmeldeschluss 24.10.2020
Referenten Florian Klein (FSH Bayern)
Gebühr pro Teilnehmer kostenfrei
Teilnehmerzahl max. 15 Personen
Veranstaltungsnummer SEM-20-2020
Mein Gesellenstück
Webinar für Lehrlinge

 

Zu Beginn des dritten Lehrjahres stellen sich viele Auszubildende die Fragen: Welches Gesellenstück möchte ich bauen? Wieviel Zeit habe ich dafür? Wie schauen die Pläne aus? Wie finde ich Ideen?

 

Mit diesem neuen, 1-stündigen Webinar wird den Auszubildenden der Einstieg in die Entwicklung des Gesellenstücks erleichtert. Dazu werden die Grundlagen und Eckpunkte dieses wichtigen Ausbildungsteils erläutert. Außerdem besteht für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, online konkrete Fragen zu stellen.

 

Bei dem Webinar handelt es sich nicht um eine Gestaltungsausbildung. Stattdessen wird u.a. auf folgende Fragen eingegangen:

-    Grundlegendes rund um das Gesellenstück

-    Formfindung

-    Materialien

-    Entwurfs- und Fertigungszeichnungen

-    Modell

-    Präsentation

-    Wettbewerb Die Gute Form

 

Die Teilnahme ist kostenfrei. Teilnahmeberechtigt sind ausschließlich Auszubildende aus Innungsmitgliedern. Daher hat die Anmeldung über den Betrieb zu erfolgen. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen begrenzt, um eine sinnvolle Diskussion zu ermöglichen.

Leider ausgebucht

28.10.2020
Ingolstadt
09:30 - 17:00 Uhr
Anmeldeschluss 14.10.2020
Referenten Sepp Moosreiner (LKA Bayern) Daniel Bremicker (ABUS) Jörg Jung (SIEGENIA)
Gebühr pro Teilnehmer 195,- € | Nichtmitglieder 350,- €
(jeweils zzgl. MwSt.)
Teilnehmerzahl mind. 15, max. 25 Personen
Veranstaltungsnummer SEM-09-2020
Fortbildung Errichterunternhemen
verpflichtend im vierjährigen Turnus

Viele Schreiner, Schlosser, Rollladenbauer und Glaser haben sich schon vor Jahren – nach entsprechender Schulung – in die Liste des Landes­kriminalamtes (LKA) als Errichterunternehmen für mechanische Sicher­ungseinrichtungen eintragen lassen. Auch für die Mitglieder der Qua­litätsgemeinschaft Gebäudesicherheit des FSH Bayern ist dieser Eintrag verpflichtend. Wer in dieser Liste eingetragen ist, wird von den Beratungsstellen der Polizei nach Einbrüchen oder zur Vorsorge als ausgebildetes Fachunternehmen zur Nachrüstung von Einbruchschutz­elementen empfohlen. Allerdings wurde von der Polizei immer häufiger festgestellt, dass die dort gelisteten Betriebe nicht immer das nötige Wissen aktuell halten. Dieser Zustand beeinträchtigte die Akzeptanz der Errichterliste bei den Verbrauchern. Deshalb wird von den Landes­kriminalämtern bundesweit eine eintägige Fortbildungsschulung bei einem anerkannten Schulungsanbieter im vierjährigen Turnus gefordert. Die Schreinerakademie des FSH Bayern ist für diese Fortbildung anerkannt. Gerade für das Schreinerhandwerk ist diese Anerkennung wichtig, denn dadurch kann mit den Partnern der Beschlagsindustrie die Fortbildung hand­werksgerecht angeboten werden. Zur Fortbildung der Errichter­unternehmen wird daher nebenstehendes Seminar angeboten. »

Jetzt anmelden

29.10.2020
Raum: Landsberg am Lech
10:00 - 17:00 Uhr
Anmeldeschluss 15.10.2020
Referenten Michaela Gräper (Holzbildhauerin, Dozentin an den Schulen für Holz und Gestaltung GAP)
Gebühr pro Teilnehmer 219,-€ | Nichtmitglieder 395,-€ (jeweils zzgl. MwSt.)
Teilnehmerzahl mind. 10, max. 15 Personen
Veranstaltungsnummer SEM-18-2020
Basisseminar - Perspektiven verstehen und skizzieren
Workshop Freihandzeichnen

Wer gut und sicher zeichnet, der ist bei Kunden und im Team stets im Vorteil. Es geht nicht um schöne Bilder, sondern um klare Kommunikation im Gespräch mit Kunden und Arbeitskollegen. Worten fehlt es oft an Vielfalt und Phantasie. Eine fachmännische Skizze ist gefragt, um die Bilder im Kopf klar und unmissverständlich wiederzugeben. Sie beugt Missverständnissen vor und hilft dadurch Zeit und Geld zu sparen.

Schnelle Skizzen sind oftmals in der Lage, mehr Emotionen zu transportieren als jede aufwendige fotorealistische CAD-Zeichnung. Demonstrieren Sie Ihre Gestaltungskompetenz und präsentieren Sie individuelle Ideen.

Der Workshop ist ein Tagesseminar mit einer abwechslungsreichen Mischung aus Theorie und Praxis sowie Hinweisen zum Selbststudium.

Jetzt anmelden

 

 

 

 

30.10.2020
online
15:00 - 16:00 Uhr
Anmeldeschluss 27.10.2020
Referenten Florian Klein (FSH Bayern)
Gebühr pro Teilnehmer kostenfrei
Teilnehmerzahl max. 15 Personen
Veranstaltungsnummer SEM-21-2020
Mein Gesellenstück
Webinar für Lehrlinge

 

Zu Beginn des dritten Lehrjahres stellen sich viele Auszubildende die Fragen: Welches Gesellenstück möchte ich bauen? Wieviel Zeit habe ich dafür? Wie schauen die Pläne aus? Wie finde ich Ideen?

 

Mit diesem neuen, 1-stündigen Webinar wird den Auszubildenden der Einstieg in die Entwicklung des Gesellenstücks erleichtert. Dazu werden die Grundlagen und Eckpunkte dieses wichtigen Ausbildungsteils erläutert. Außerdem besteht für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, online konkrete Fragen zu stellen.

 

Bei dem Webinar handelt es sich nicht um eine Gestaltungsausbildung. Stattdessen wird u.a. auf folgende Fragen eingegangen:

-    Grundlegendes rund um das Gesellenstück

-    Formfindung

-    Materialien

-    Entwurfs- und Fertigungszeichnungen

-    Modell

-    Präsentation

-    Wettbewerb Die Gute Form

 

Die Teilnahme ist kostenfrei. Teilnahmeberechtigt sind ausschließlich Auszubildende aus Innungsmitgliedern. Daher hat die Anmeldung über den Betrieb zu erfolgen. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen begrenzt, um eine sinnvolle Diskussion zu ermöglichen.

Jetzt anmelden

10.11.2020
online
17:00 - 18:00 Uhr
Anmeldeschluss 07.11.2020
Referenten Florian Klein (FSH Bayern)
Gebühr pro Teilnehmer kostenfrei
Teilnehmerzahl max. 15 Personen
Veranstaltungsnummer SEM-22-2020
Mein Lehrling und sein Gesellenstück
Webina für Ausbildungsbetriebe

Im Herbst ist es wieder soweit, der Lehrling plant sein Gesellenstück.

Aber welche Anforderungen gelten aktuell? Wer muss was bezahlen?

Wieviel Zeit darf für das Gesellenstück aufgewendet werden?

Ausbildungsbetriebe erhalten in diesem neuen, 1-stündigen Webinar, unkompliziert die Möglichkeit, die wichtigsten Fragen zu den Rechten und Pflichten rund um das Gesellenstück zu klären. Dabei werden insbesondere folgende Punkte angesprochen:

 

-    Grundlegendes rund um das Gesellenstück

-    Anforderungen an das Prüfungsstück

-    Vorschlagsrecht

-    Entwurf- und Fertigungszeichnung

-    Zeitliche Obergrenze bei der Anfertigung

-    Materialkosten

-    Eigentum

-    Wettbewerb Die Gute Form

 

Darüber hinaus wird auf die weiteren Fragestellungen der Betriebe eingegangen.

Daher ist die Teilnehmerzahl auf 15 Personen begrenzt.

Jetzt anmelden

11.11.2020
Raum: Landsberg am Lech
10:00 - 17:00 Uhr
Anmeldeschluss 05.11.2020
Referenten Michaela Gräper (Holzbildhauerin, Dozentin an den Schulen für Holz und Gestaltung)
Gebühr pro Teilnehmer 219,-€ | Nichtmitglieder 395,-€ (jeweils zzgl. MwSt.)
Teilnehmerzahl mind. 10, max. 15 Personen
Veranstaltungsnummer SEM-19-2020
Aufbauseminar - Perspektiven verstehen und skizzieren
Workshop Freihandzeichnen

Im Entwurfsprozess und im Fachgespräch stoßen wir öfters auf räumlich komplexe Situationen - Raumecken, Holzverbindungen, freien Formen. Diese stellen zeichnerisch eine große Hürde dar.

Im Aufbauseminar Handzeichnen erarbeiten wir uns Methoden, wie wir die Komplexität der Form reduzieren und sie auf der Basis begreifbarer Geometrien darstellen.

So können mit ein wenig Übung alle zeichnerischen Aufgabenstellungen aus dem Innenausbau bewältigt werden. Dazu gibt es Anregungen und Beispiele, die motivieren, im Selbststudium am Thema zu bleiben.

Jetzt anmelden

 

 

13.11.2020
online
15:00 - 16:00 Uhr
Anmeldeschluss 10.11.2020
Referenten Florian Klein (FSH Bayern)
Gebühr pro Teilnehmer kostenfrei
Teilnehmerzahl max. 15 Personen
Veranstaltungsnummer SEM-23-2020
Mein Lehrling und sein Gesellenstück
Webianr für Ausbildungsbetriebe

Im Herbst ist es wieder soweit, der Lehrling plant sein Gesellenstück.

Aber welche Anforderungen gelten aktuell? Wer muss was bezahlen?

Wieviel Zeit darf für das Gesellenstück aufgewendet werden?

Ausbildungsbetriebe erhalten in diesem neuen, 1-stündigen Webinar, unkompliziert die Möglichkeit, die wichtigsten Fragen zu den Rechten und Pflichten rund um das Gesellenstück zu klären. Dabei werden insbesondere folgende Punkte angesprochen:

 

-    Grundlegendes rund um das Gesellenstück

-    Anforderungen an das Prüfungsstück

-    Vorschlagsrecht

-    Entwurf- und Fertigungszeichnung

-    Zeitliche Obergrenze bei der Anfertigung

-    Materialkosten

-    Eigentum

-    Wettbewerb Die Gute Form

 

Darüber hinaus wird auf die weiteren Fragestellungen der Betriebe eingegangen.

Daher ist die Teilnehmerzahl auf 15 Personen begrenzt.

Jetzt anmelden

17.11.2020
online
18:00 - 19:30 Uhr
Anmeldeschluss 16.11.2020
Referenten Schreinermeister Walter Schrödl (FSH Bayern)
Gebühr pro Teilnehmer kostenfrei
Teilnehmerzahl max. 30 Personen
AsS - Arbeitssicherheit im Schreinerhandwerk
Online-Einführungsveranstaltung

Die fachgerechte Erstellung einer Gefährdungsbeurteilung ist eine zentrale Grundlage für die Implementierung und Umsetzung der Maßnahmen zur Arbeitssicherheit im Unternehmen. Daher hat der Fachverband Schreinerhandwerk Bayern (FSH Bayern) das Projekt AsS – Arbeitssicherheit im Schreinerhandwerk gestartet. Dabei werden für die praxisnahe Umsetzung der umfangreichen gesetzlichen Anforderungen Materialien und Hilfestellungen entwickelt, die exklusiv den Mitgliedsbetrieben zur Verfügung stehen. Diese Unterlagen werden laufend ergänzt. Neu ist, dass vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie nun auch die notwendigen Einführungsveranstaltungen online als Webinar angeboten werden. Diese sind kostenfrei, finden ab Oktober 2020 statt und sind von der Teilnehmerzahl auf 30 Personen begrenzt. Dadurch wird sichergestellt, dass auch in diesem Format von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Fragen gestellt werden können und eine Diskussion möglich ist. Da es nur begrenzte Kapazitäten gibt, ist es sinnvoll, sich möglich rasch für die rund 1,5-stündigen Veranstaltungen anzumelden.

Technische Voraussetzungen sind ein internetfähiger PC mit Kamera, Mikrofon und Lautsprecher. Wichtig ist die Verwendung eines modernen Internetbrowsers (Firefox, Google Chrome, Safari, Microsoft Edge). Nach erfolgter Anmeldung erhalten die Teilnehmer die entsprechenden Einwahldaten.

Jetzt anmelden

 

 

25.11.2020
online
18:00 - 19:30 Uhr
Anmeldeschluss 24.11.2020
Referenten Schreinermeister Walter Schrödl (FSH Bayern)
Gebühr pro Teilnehmer kostenfrei
Teilnehmerzahl max. 30 Personen
AsS - Arbeitssicherheit im Schreinerhandwerk
Online-Einführungsveranstaltung

Die fachgerechte Erstellung einer Gefährdungsbeurteilung ist eine zentrale Grundlage für die Implementierung und Umsetzung der Maßnahmen zur Arbeitssicherheit im Unternehmen. Daher hat der Fachverband Schreinerhandwerk Bayern (FSH Bayern) das Projekt AsS – Arbeitssicherheit im Schreinerhandwerk gestartet. Dabei werden für die praxisnahe Umsetzung der umfangreichen gesetzlichen Anforderungen Materialien und Hilfestellungen entwickelt, die exklusiv den Mitgliedsbetrieben zur Verfügung stehen. Diese Unterlagen werden laufend ergänzt. Neu ist, dass vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie nun auch die notwendigen Einführungsveranstaltungen online als Webinar angeboten werden. Diese sind kostenfrei, finden ab Oktober 2020 statt und sind von der Teilnehmerzahl auf 30 Personen begrenzt. Dadurch wird sichergestellt, dass auch in diesem Format von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Fragen gestellt werden können und eine Diskussion möglich ist. Da es nur begrenzte Kapazitäten gibt, ist es sinnvoll, sich möglich rasch für die rund 1,5-stündigen Veranstaltungen anzumelden.

Technische Voraussetzungen sind ein internetfähiger PC mit Kamera, Mikrofon und Lautsprecher. Wichtig ist die Verwendung eines modernen Internetbrowsers (Firefox, Google Chrome, Safari, Microsoft Edge). Nach erfolgter Anmeldung erhalten die Teilnehmer die entsprechenden Einwahldaten.

Jetzt anmelden

 

26.11.2020
Bayern Mitte
09:30 - 17:00 Uhr
Anmeldeschluss 12.11.2020
Referenten Dipl.-Ing. (FH) Mirko Gebert | Ingenieurbüro Gebert, Stephanskirchen
Gebühr pro Teilnehmer 290,- € | Nichtmitglieder 410,- €
(jeweils zzgl. MwSt.)
Teilnehmerzahl mind. 10 Personen
Veranstaltungsnummer SEM-33-2020
Statik für Fenster und Fassade
Modul A - Grundlagenwissen nicht nur für den Fensterbauer

In Hinblick auf die Standsicherheit sind alle Fenster statisch zu dimensionieren. Kleinere Fensterabmessungen sind hinsichtlich der Statik unkritisch, da üblicherweise die Tragfähigkeit der Fensterprofile für die verhältnismäßig kleinen Abmessungen ausreichend ist. Dem modernen Bautrend der bodentiefen Verglasungen geschuldet, spielt der Aspekt der Absturzsicherung aber auch hier eine immer größere Bedeutung.

Bei größeren Bauvorhaben ist für die statischen Nachweise von Fenstern und Fassadenelementen in der Regel ein Fachplaner vorgesehen. Bei Privatkunden ist das meistens nicht der Fall. Deshalb sollte der Fensterbauer über Grundkenntnisse in der Statik verfügen. Auch der Umgang mit den Prüfnachweisen und die Feststellung der Mindestanforderungen im Rahmen der CE-Kennzeichnung machen dies erforderlich.

Seminarschwerpunkte:

>       Lastannahmen (nach DIN EN 1090 und DIN EN 1991)

>       vereinfachte Windlastannahmen (Tabelle)

>       statische Nachweise Holzfenster, Fassade gem. DIN EN 1995 (Tabelle)

>       Profilbestimmung

>       Beispiele, Berechnungen, Anwendungstabellen

>       Anwendung der F-F-Statik-Software für Holz, Alu und Stahl

(Demo freischaltbar unter www.ib-mg.de/tools.html)

Der Seminarinhalt wird anhand von Praxisbeispielen veranschaulicht. Ziel ist weniger die konkrete Berechnung, sondern das Bewusstsein für die Erfordernisse zu schärfen um zu erkennen, wann ein Experte zu Rat gezogen werden sollte.

Jeder Teilnehmer benötigt seinen eigenen Laptop. Im Rahmen des Seminars werden Übungen mit der Statiksoftware F-F- Statik durchgeführt. Diese kann im Rahmen des Seminars zu einem Vorzugspreis erworben werden.

Das Modul A wird durch Modul B ergänzt. In diesem wird auf Absturzsicherung, Alu- und Kunststofffenster eingegangen. Außerdem wird hier nochmals das erlernte Wissen durch Praxisübungen intensiv vertieft. Die Buchung beider Module in Kombination ist sinnvoll.

Jetzt anmelden

27.11.2020
Bayern Mitte
09:00 - 15:00 Uhr
Anmeldeschluss 13.11.2020
Referenten Dipl.-Ing. (FH) Mirko Gebert | Ingenieurbüro Gebert, Stephanskirchen
Gebühr pro Teilnehmer 175,- € | Nichtmitglieder 235,- €
(jeweils zzgl. MwSt.)
Teilnehmerzahl mind. 8 Personen
Veranstaltungsnummer SEM-34-2020
Statik für Fenster und Fassade
Modul B - Aufbaumodul Kunststofffenster

Die ausreichende statische Dimensionierung von Fensterkonstruktionen, egal aus welchem Material sie gefertigt sind, ist nicht Selbstzweck, sondern eine berechtigte Forderung. Um diese Anforderung erfüllen zu können, muss der Fensterhersteller über ein gewisses Grundlagenwissen verfügen.

Im Modul B der Statikschulung wird auf die Besonderheiten bei Kunststofffenstern eingegangen. Fensterelemente aus PVC haben eine geringe Tragfähigkeit, weshalb es notwendig ist, das statische Verhalten durch zusätzliche Aussteifungen zu verbessern.

Der Seminarinhalt wird anhand von Praxisbeispielen veranschaulicht. Ziel ist weniger die konkrete Berechnung, sondern das Bewusstsein für die Erfordernisse zu schärfen um zu erkennen, wann ein Experte zu Rat gezogen werden sollte.

Seminarschwerpunkte:

>       Nachweise Alu- und Kunststofffenster mit Stahl

>       Profilbestimmung

>       DIN 18008-4 Glas im Bauwesen - Absturzsichernde Verglasungen

>       Beispiele, Berechnungen, Anwendungstabellen

>       Anwendung der F-F-Statik-Software für Holz, Alu und Stahl

(Demo freischaltbar unter www.ib-mg.de/tools.html)

Jeder Teilnehmer benötigt seinen eigenen Laptop. Im Rahmen des Seminars werden Übungen mit der Statiksoftware F-F- Statik durchgeführt. Diese kann im Rahmen des Seminars zu einem Vorzugspreis erworben werden.

Es ist notwendig das Modul B in Kombination mit dem Modul A zu buchen. Im ersten Teil werden wesentliche Grundlagen, wie .z.B. Lastannahmen behandelt, auf die ohne Wiederholung aufgebaut wird.

Jetzt anmelden

  • EM anerkanntes Seminar für die Qualitätsgemeinschaft „Entspannt modernisieren“
  • GS anerkanntes Seminar für die Qualitätsgemeinschaft „Gebäudesicherheit“

Inhouse-Schulungen der Schreinerakademie

TitelTerminSeminarortGebühr pro Teilnehmer zzgl. MwSt.
Baurecht in der Praxis (EM)  Nach AbspracheBei Ihnen in der Werkstatt!auf Anfrage
Werkseigene Produktionskontrolle (WPK) und Produktnorm Fenster und AußenTüren Basisinformation bei InnugsveranstaltungNach AbspracheVor Ort in der Innung!auf Anfrage
Werkseigene Produktionskontrolle (WPK) Umsetzung der WPK in Ihrem Betrieb. Hilfestellung bei der Einführung und Realisierung. Nach AbspracheBei Ihnen in der Werkstatt!auf Anfrage